Gemeinsam durch den Winter

In den letzten Wochen und Monaten haben bereits viele Initiativen eine umfangreiche Unterstützung für die Gastronomie gefordert. Um diesen Forderungen nach Unterstützung mehr Schlagkraft zu verleihen, haben wir eine breite Allianz aus relevanten Interessenverbänden, Medien, starken Partnern aus der Gastronomie, der Food- & Beverage-Industrie und der Non-Food-Branche gegründet. Mit vereinten Kräften fordert die Initiative Unterstützung für die Gastronomie in der kalten Jahreszeit.
 

Ziele

Forderungen

Partner

 

Die Teilnehmer der Initiative stellen aufgrund des aktuellen Lockdowns die folgenden Forderungen an die Politik.

  1. Schnellstmögliche Umsetzung der zugesagten Novemberhilfen und Beantwortung der Fragen:
    - Wo und ab wann genau können die Anträge gestellt werden?
    - Wann und wie wird der Gesamtbetrag ausgezahlt?
  2. Schaffung von Planungssicherheit, um die Winterzeit zu überleben:
    - Finale Entscheidung bis allerspätestens 15. Dezember 2020
    - Überführung der Novemberhilfe in eine Winterhilfe mit konkreten Angaben der Parameter für Bezug, Antragstellung und Auszahlung
  3. Stärkere Berücksichtigung der immens indirekt betroffenen Branchen und Unternehmen der Zulieferindustrie (Food, Beverages, Non Food):
    - Deutliche Absenkung der 80 % Schwelle, um existenziell betroffene Unternehmen aus der Zulieferindustrie durch die Winterzeit zu helfen
    - Klare Parameter für Bezug, Antragstellung und Auszahlung

Newsflash

26. November 2020
Wirtschaft kritisiert Corona-Beschlüsse und fordert mehr Entlastung
Bund und Länder forcieren den Kampf gegen die Corona-Pandemie mit teils deutlich verschärften Regeln. Der Handel kritisiert die Beschlüsse scharf, Handwerk und Industrie fordern mehr und vor allem schnelle Unterstützung.
Weiterlesen auf manager-magazin.de
 
26. November 2020
Restaurants bleiben geschlossen, der Hotelbetrieb eingeschränkt
Bund und Länder haben beim Corona-Gipfel den Maßnahmenkatalog verschärft und verlängert. Die Finanzhilfen für geschlossene Betriebe sollen ausgeweitet werden. Was für die nächsten Wochen und Feiertage gilt, haben wir zusammengefasst.
Weiterlesen auf hogapage.de
 
25. November 2020
Novemberhilfe kann beantragt werden
Die außerordentliche Wirtschaftshilfe – Novemberhilfe – ist freigegeben. Ab sofort können die Anträge eingereicht werden. Frist ist der 31. Januar 2021. Was jetzt gilt und alle Infos finden Sie im Beitrag.
Weiterlesen auf hogapage.de
 
25. November 2020
Beruflicher Neustart nach Corona
Deutschlands Gastgewerbe steht vor einer Pleitewelle unbekannten Ausmaßes, fürchten Branchenexperten. Nicht nur, aber auch deshalb registrieren die Eckert-Hotelfachschulen in Regenstauf ein steigendes Interesse an Weiterbildungsangeboten, die trotz der aktuellen Herausforderungen Zukunftschancen in und außerhalb der Branche bieten.
Weiterlesen auf gastrotel.de
 
25. November 2020
Verlängerung des Kurzarbeitergelds
Die beiden Sozialpartner NGG und BdS wollen die Krise gemeinsam stemmen. Die Beschäftigten sollen dank einer Aufstockung durch den Arbeitgeber auf 90 Prozent ihres alten Nettolohns kommen.
Weiterlesen auf food-service.de

Stimmen der Branche

Wie bereiten sich die Gastronomen auf den kommenden Winter vor? Welche Möglichkeiten und Unterstützungen bieten die Bundesländer und Kommunen der lokalen Gastronomie?

Michael Laios vom Restaurant 28 Süd in Duisburg erzählt uns, wie er seinen Restaurantbetrieb auf den bevorstehenden Corona-Winter vorbereitet.

Sebastian Koutek berichtet über seine Pläne und Möglichkeiten in Mainz.

Detlef Beckmann vom Café Maximilian in Dortmund gibt uns Einblicke in seine Vorbereitungen.

Die Pandemie hat die Gastronomie in Deutschland massiv verändert und sie wird es weiter tun. Die bloßen Zahlen reichen nicht aus, um die Verzweiflung einer Branche abzubilden. Rund 56 Prozent Umsatzeinbußen hatten die gastronomischen Betriebe von März bis August 2020 zu verkraften und mehr als 60 Prozent der befragten Betriebe sehen ihre Existenz gefährdet (DEHOGA-Umfrage vom 8. September 2020). Mit dem zweiten Lockdown haben sich die Sorgen und Existenzängste der deutschen Gastronomiebetriebe im Herbst und Winter deutlich verschärft. Die Branche braucht ganz dringend konkretes Handeln, um weitere Verluste zu kompensieren und Umsatzeibrüche abzumildern.

Mehr denn je geht es um Perspektiven und um Partnerschaften. Das betrifft alle, deren Herz für diese Branche schlägt.

Unsere Initiative #WinterMeistern zielt auf die Unterstützung der Betriebe und ihrer Mitarbeiter ab. Die Forderungen nach Fördermitteln und Zuschüssen für eine winterfeste Umrüstung sind aufgrund des 2. Lockdowns in den Hintergrund gerückt. Nun geht darum, sich für eine schnellstmögliche Umsetzung der zugesagten Novemberhilfen einzusetzen und Planungssicherheit für die betroffenen Betriebe zu schaffen, um die Winterzeit zu überleben. Nicht zuletzt geht es um eine stärkere Berücksichtigung der immens indirekt betroffenen Branchen und Unternehmen der Zulieferindustrie (Food, Beverages, Non Food)

 

Ausgangsziele der Initiative #WinterMeistern

1. Gastronomiebetriebe und ihre Mitarbeiter sollen dabei unterstützt werden, erfolgreich durch den „Corona-Winter“ zu kommen.

2. Unternehmen des Gastgewerbes sollen weitere Fördermittel durch die Politik zur Verfügung gestellt bekommen.

3. Es sollen Lösungsansätze für die durch Corona beschränkten Möglichkeiten der Außen- und Innengastronomie geboten werden.

Mit diesen Forderungen an die Politik ist die Initiative im Oktober 2020 gestartet

  1. Bereitstellung von Fördergeldern und Zuschüssen zur Umrüstung auf winterfeste Terrassenplätze und Corona-optimierte Lüftungssysteme in Innenräumen zum Schutz der Mitarbeiter und Gäste.
  2. Beibehaltung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes von 7 Prozent für Speisen in der Gastronomie.
  3. Ausweitung des Konjunkturpaketes mit zielgerichteten Maßnahmen zur Belebung der Gästenachfrage in der Gastronomie während der Winterzeit.
  4. Erhalt und Ausbau der bisher genehmigten Außengastronomie durch einen großzügigen Umgang mit Gestaltungssatzungen („Ortsgesetze“ zur äußeren Gestaltung) sowie das Aufheben regionaler Heizpilzverbote und die Förderung von klimafreundlicheren Alternativen.

 

Partner und Perspektiven für eine Zukunft

Innovationen für den neuen Alltag sind jetzt ebenso wichtig wie praxisnahe Förderprogramme und mehr Flexibilität seitens der Politik. In naher Zukunft kommt es darauf an, dass die Außenflächen ebenso wie die Innenräume einer Gastronomie angemessen und regelgerecht ausgestattet sind. Sie müssen umweltfreundlich und sicher bewirtschaftet werden können. Dafür und für eine wirtschaftliche, auf Zukunft angelegte Gastronomie steht die neue Initiative #WinterMeistern, die eine gesamte, unverschuldet in Not geratene Branche im Blick hat.

Werden auch Sie Teil der Initiative #WinterMeistern

Schreiben Sie uns eine Email an kontakt@wintermeistern.de.

Als Partner der Initiative werden Sie auf der Plattform www.wintermeistern.de eingebunden und haben dort ebenfalls die Möglichkeit, eigene Themen einzubringen. 

Partner und Initiatoren